Jahrestage

ginkgo_text_amy.jpgEin Jahr, 365 Tage, eine kleine Ewigkeit…

Vor ziemlich genau einem Jahr ist SIE in mein Leben getreten und hat mich und mein Leben seit dem verändert: Amelie — die Frau, die ich neben meiner Ehefrau in mein Leben gelassen habe.

Es ist die Geschichte einer „Fremdliebe“, die mir durch Zufall begegnet ist, die mich als Frau und als Mensch fasziniert. Sie ist eigensinnig, freiheitsliebend, selbstbewusst und immer darauf bedacht, selbstbestimmt zu leben.

Amelie ist eine wunderschöne Frau, Mitte 40, die wie um die 30 wirkt. Dunkelhaarig, mit ganz toller Figur. Wenn irgendjemand die Aktbilder von Egon Schiele kennt: lege diese Frau nackt in zerwühlte Bettwäsche, lass das Licht in ihren schwarzen Haaren spielen, sanft ihr wunderbar geschnittenes Gesicht streifen, ihre tollen Brüste und ihre geschwungenen Hüften betonend tiefer auf ihre glattrasierte bilderbuchartige Scham fallen… Hach! Ein ins Heute transferiert Traum…

Ich wünsche mir mit dieser Frau eine innige Beziehung, eine Affäre, eine ehrliche Freundschaft und eine nie endende Liebe!

Leider haben sich in diesem Jahr intensivstes körperliches Zusammensein mit den großartigsten Küssen meines Lebens, ekstatische Liebe, eine Nähe, die ich während meiner über 30jährigen Ehe nicht erlebt habe mit monatelangem Fernbleiben mit wenigen Whatappachrichten abgewechselt…

Alles in Allem fühlt sich unser „Verhältnis“ im Moment eher zu Ende gehenden denn wachsend und gedeihen an, aber trotz allem bleibt es spannend, weil ich es unglaublich wertvoll finde. Mal schauen!

Aber egal wie, dieses eine Jahr schreit regelrecht nach schriftlicher Aufarbeitung…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s