Wer will, findet Wege…

Vor vier Wochen war ich das letzte mal unterwegs, um meine Runde zu gehen. Jetzt Stillstand.

Vor drei Wochen unterbrachst Du die Kommunikation mit mir.

Drei Wochen kämpfte ich jetzt mit einem Infekt. Eine „einfache“ Sache, doch mein Körper war geschwächt. Meine Seele ziemlich ausgebrannt. Drei Wochen bleierne Müdigkeit, drei Wochen Inaktivität.

Trotz allem gab es in den drei Wochen Ereignisse, die es Wert wären, festgehalten zu werden.

Ich schrieb im letzten Beitrag vor circa zwei Wochen vom vergeblichen Versuch, Amelie an ihrem Geburtstag eine Nachricht zukommen zu lassen. Weder telefonisch noch per SMS, was immer unsere Backupverbindung war, schien das möglich.

Da sie am Vortag ihres Geburtstages in der Nachbarstadt war, überlegte ich mir, ihr meine Geburtstagsgrüße – ein kleines Kuvert mit Grußkärtchen und zwei Gingkoblättern – an ihrem Auto zu hinterlassen. Nett drapiert und gehalten von einem „Alles wird gut“-Magneten…

Toller Plan, nur war Amelie mit ihrer Freundin gefahren und deren Auto war für mich tabu.

Nachdem dieser Plan gescheitert war und auch am Geburtstag keine Kommunikation zustande kam, sendete ich die Glückwunsch-SMS per Zweithandy… Und keine Minute später erhielt ich eine WA-Nachricht, in der sich Amelie für die lieben Glückwünsche bedankte und mir gleichzeitig eine Denkaufgabe mit gab.

Hey mein lieber Raphael…Danke für die lieben Glückwünsche…
Du weißt, das auch ich dich sehr mag … aber auch wenn du dir noch so Mühe gibst…Du kannst mit der Situation nicht umgehen…sei lieb gegrüßt
Amelie 😚

Mein Herz hüpfte wie wild, Glücksgefuhle durchströmten mich. Es war schön ihr Profilbild wieder zu sehen und wieder mit ihr in Kontakt zu sein.

Ein paar Tage (eine Woche!) blieb ich „auf meinen Fingern sitzen“ und schrieb nicht. Dann ein zaghaften Gruß, ein Foto, eine Schilderung, was ich tue, was ich fühle und das ich sie vermisse. Und siehe da, sie schlug mir ein Treffen in unserem privaten Liebesnest für die letzte Juliwoche vor…

Hey meine lieber Raphael 😉
Ich würde dir ein erneutes Treffen in der Stadt am 24.06. 10:00 Uhr vorschlagen…
Ich weiß das für dich nicht einfach ist… aber du weißt mehr geht nicht…
Sei lieb gegrüßt
Amelie 😚

Tja, wer hätte das gedacht? Ich fühlte mich dem Himmel ein Stück näher.

Das war vor nicht mal einer Woche. Und ich empfand Freude, Spannung, Unsicherheit.

Willkommen im Déjà-vu…?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s